Hauptmotiv Beruf1 Hauptmotiv Beruf2 Hauptmotiv Beruf3 Hauptmotiv Beruf4

Berufliche Qualifizierung und Teilhabe am Arbeitsleben

Vorlesen

Berufliche Qualifizierung und die persönliche Weiterentwicklung durch Arbeit geben dem Leben Dynamik und Perspektive. Im Zusammenspiel ermöglichen sie ein selbstbestimmtes Leben und eine Weiterentwicklung persönlicher, sozialer und fachlicher Fähigkeiten.

Berufliche Qualifizierung ist Voraussetzung für eine weitgehende Teilhabe am Arbeitsleben, die jedem Menschen wiederum Würde, Sicherheit und Bestätigung gibt und seinen Alltag strukturiert.

Schriftgröße: Schrift kleiner Schrift Groeßer
Suche:

Weitere Informationen

Ein weiterer Meppener Rekordlauf in Planung

Vorlesen

Die ersten Vorbereitungen für einen weiteren Meppener Rekordlauf sind gestartet. Der Fünfte Rekordlauf findet am 06.09.2018 um 17.30 Uhr im Leichtathletik-Stadion am Helter Damm in Meppen statt. Wieder geht es darum, das Ergebnis des letzten Rekordlaufes aus dem Jahr 2016 zu überbieten, an dem seinerzeit 460 Läufer teilgenommen hatten.  Diese Marke gilt es nun zu überbieten. Um dieses Ziel zu erreichen, sind wir auf die Unterstützung vieler angewiesen. Alle sind uns willkommen:  Einzelkämpfer, Familien, Gruppen, Vereine, Nachbarschaften und Clubs. Wir freuen uns aber auch auf diejenigen, die sich helfend engagieren oder als Zuschauer die Läufer anfeuern möchten. Neben der sportlichen Aktivität ist es uns auch ein besonderes Anliegen, Menschen mit und ohne Behinderung im gemeinsamen sportlichen Bestreben zusammen zu führen und Begegnungen zu ermöglichen. Lassen Sie sich von diesem Event berühren und nehmen Sie teil.  

Anmeldungen können ab sofort unter der Telefonnummer 05931 807-129 oder online unter

Anmeldung:
https://my2.raceresult.com/89038/?lang=de

Teilnehmer: 
https://my2.raceresult.com/89038/participants?lang=de#1_797B14

abgeben werden.

Eckdaten und Regeln

Wir wollen alle zusammen in einer Stunde viele Kilometer zurücklegen! 

  • Das Mindestalter für eine Teilnahme ist auf 16 Jahre festgelegt
  • Alle Teilnehmer werden in vier Gruppen eingeteilt  (in den Farben rot, gelb, grün, blau), die Farbzuordnung erfolgt bei der Anmeldung vor Ort
  • Alle Teilnehmer treffen sich zu einem gemeinsamen WARM-UP vor der Tribüne
  • Nach einer Aufforderung durch den Sprecher geht jeder zu seinem Farb-Standort (durch rote, blaue, grüne oder gelbe Fahne gekennzeichnet)
  • Mit einem Startsignal wird der Lauf um 18.00 Uhr eröffnet
  • Es starten zeitgleich immer mehrere Teilnehmer pro Farbgruppe
  • Jeder Teilnehmer bewältigt zunächst eine Runde = 400 m
  • Weitere Runden können gelaufen werden, wenn sich der Teilnehmer wieder hinten in die Reihe stellt, natürlich zu seiner Farbe
  • Während des Laufes führt er einen Stab mit sich
  • Diesen Stab gibt er nach der Runde an den zugewiesenen nächsten Teilnehmer weiter
  • Es ist grundsätzlich keine Berührung während des Laufens erlaubt,  z.B. beim Überholen
  • Rollstuhlfahrer mit schiebender Person zählen als zwei Teilnehmer
  • Die gesamte Laufzeit aller Teilnehmer beträgt eine Stunde
  • Es findet ein gemeinsamer Abschluss mit Bekanntgabe der Ergebnisse statt