HM1 HM2 HM3 HM4 HM5 HM6 HM7 HM8 HM9 HM10

Perspektiven für das Leben

Vorlesen

Der Mensch und seine unterschiedlichen Fähigkeiten stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Vitus ebnet den Weg für die gesellschaftliche Teilhabe, schafft Selbstvertrauen und engagiert sich, um gesellschaftliche Barrieren abzubauen – in Köpfen und an Kanten.

Dazu bieten wir Assistenz an, entwickeln und pflegen unser Netzwerk, kooperieren mit anderen Institutionen, Gemeinden, Organisationen, Vereinen und den Bürgern. Denn Teilhabe erfordert Teilgabe – und die fängt bei jedem Einzelnen an. Damit sich neue Perspektiven für das Leben eröffnen. Dieser Anspruch leitet unser Tun.
 

Schriftgröße: Schrift kleiner Schrift Groeßer
Suche:

Geschichte mit Zukunft

Vorlesen

Unsere Wurzeln reichen bis in das Jahr 1967 zurück. Menschen mit Behinderung zu fördern, sie zu unterstützen sowie ihnen und ihren Angehörigen eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen, das waren die Ziele der Vereine „Kinderhilfe Meppen e.V.“ und „Beschützende Werkstatt Twist“, die sich 1971 unter dem Namen „Kinderhilfe Meppen e.V.“ zusammenschlossen.

   
 
   
Was einst durch bürgerschaftliches Engagement entstand, entwickelte sich über Jahrzehnte zu einem ausdifferenzierten Bildungs-, Arbeits- und Lebensangebot für Menschen mit Behinderung im mittleren Emsland. Heute steht der Name „Vitus“ für umfassende fachliche und menschliche Kompetenz – ein Fachzentrum, das Menschen jeden Alters mit Beeinträchtigungen darin unterstützt, neue Perspektiven für ihr Leben zu eröffnen.
Die wesentlichen Zielsetzungen der Gründungsväter werden in einer Trägerfamilie, bestehend aus einer Trägerstiftung mit mehreren Betriebsgesellschaften, erfolgreich umgesetzt.

Unterstützt wird die Arbeit des Trägers durch einen Angehörigen- und Förderverein sowie eine Förderstiftung.
Wesentliche Etappen der Entwicklung unserer Einrichtungen und Dienste finden Sie hier zum Download.