HM1 HM2 HM3 HM4 HM6 HM7 HM8 HM9 HM10

Willkommen bei Vitus

Vorlesen

Jeder Mensch hat besondere Fähigkeiten und ist eine Bereicherung!

Wir beraten und unterstützen Menschen und ihre Angehörigen auf ihrem individuellen Lebensweg, bieten persönliche Assistenz, leisten Therapie und Prävention und engagieren uns für gemeinsame Lern-, Arbeits- und Lebensräume, damit Teilhabe trotz Einschränkungen und Behinderungen in der ganzen Lebensvielfalt gelingen kann.
Zusammen mit unseren Partnern in gemeindenahen Netzwerken befähigen wir Menschen, möglichst selbstbestimmt neue Perspektiven für ihr Leben zu entwickeln.

Schriftgröße: Schrift kleiner Schrift Groeßer
Suche:

„Inklusion – was ist das?“

Blind Foundation – Song „Inklusion“
>>mehr

>>mehr

 

Neu!!! Vitus auf Facebook!

Begegnungen

>>mehr (barrierefrei)

Freizeit & Begegnung

>>mehr



Produktion & Dienstleistung

>>mehr
>>mehr
 
>>mehr

MomentMal

Unsere Hauszeitschrift gibt aus unterschiedlichen Perspektiven Einblicke in das Leben rund um Vitus.
MomentMal 02-2015



Jahresbericht 2015

Jahresbericht_2015



 

Die „grüne Oase“ bei Facebook.

 

„Alltagshelden auf Facebook“

Vitus - Motor für Inklusion

>>mehr

 

Vielfalt als Chance verstehen

In der Sommerpause zu Atem kommen

Vorlesen

Die Sommerpause bietet vielen Gelegenheit aus dem Alltag auszusteigen und für sich selbst Atem zu holen – bewusst einmal Abstand nehmen vom Alltag – Sorgen ein Stück weit vergessen – schöne Dinge erleben.

Viele kennen das Gefühl: Das Leben beschleunigt sich rasant. Das Prinzip "höher, schneller, weiter" erfasst Freizeit und Beruf, das Private und die ganze Gesellschaft. Wir sind ständig in Bewegung – aber wohin geht die Reise? Was gilt es zu tun, was zu lassen? Kurzum: Wie kommen wir wieder zu Atem?
Diesen Fragen widmet sich das vierte Zukunftsgespräch im Bistum Osnabrück von September 2015 bis September 2016. Das Zukunftsgespräch steht unter dem Leitwort "Damit sie zu Atem kommen" (Ex 23,12), das dem Buch Exodus entnommen ist. Lassen auch Sie sich inspirieren und kommen Sie zu Atem- per WhatsApp!

Wir wünschen Ihnen eine schöne Sommerzeit!

   

 

   

Aktion Mensch und Vitus machen mobil: Neues Fahrzeug für Wohnanlage St. Vitus angeschafft

Vorlesen

 

Inklusion erfordert Mobilität – diesen Leitsatz verfolgt Vitus bereits seit einigen Jahren. Mit Hilfe der Aktion Mensch war es nun möglich, einen barrierefreien Bus anzuschaffen. Der Anschaffungspreis des Fahrzeuges mit rollstuhlgerechtem Umbau liegt bei knapp 46.600 Euro. >>mehr 

   

 

Freuen sich über das neue rollstuhlgerechte Fahrzeug (v.l.n.r.): Chantal Krüssel, Pflegedienstleitung Wohnanlage St. Vitus, Bewohnerin Maria Jansen, und Bettina Bohlen, Hausleitung Wohnanlage St. Vitus  
   

Vernetzt, verknotet, verbunden

Vorlesen

„Vernetzt, verknotet, verbunden“ – unter diesem Motto feierten insgesamt 13 Schüler der Meppener Jakob-Muth-Schule zusammen mit Lehrern, Eltern und Angehörigen ihre Schulentlassung. Nach einem Gottesdienst in der Gustav-Adolf-Kirche Meppen erfolgte die Zeugnisübergabe in der Jakob-Muth-Schule. >>mehr 

   

 

Die ehemalige Schulleiterin der Jakob-Muth-Schule Elisabeth Wittenbrink (links) mit den Abschlussschülern v.l.n.r.: Elias Töller, Janik Möller, Janine Entrup, Dominik Reimann, Jennifer Rawe, Alexander Babin, Maik Friedrich, Natalie Stasch, Marcel Fischer, Miguel Fischer, Marina Malik, Patrick Müller, Matthias Jansen  
   

Abschied nach 17 Jahren – Schulleiterin der Jakob-Muth-Schule Meppen geht in Ruhestand

Vorlesen

Nach 17-jahriger Tätigkeit als Schulleitung an der Jakob-Muth-Schule Meppen, verabschiedet sich Elisabeth Wittenbrink in den Ruhestand. Mit einem Studienabschluss als Diplom-Psychologin auf dem zweiten Bildungsweg, begann Wittenbrink 1992 ihre Karriere an der Schule mit dem Förderschwerpunkt „geistiger Entwicklung“. Seit 1999 war sie als Schulleiterin aktiv. >>mehr

   

 

Dank für das Engagement der letzten 17 Jahre: Michael Korden, Vitus Geschäftsführer (links), und Dr. Gerhard Knoll, Vorsitzender Vitus Gesellschafterversammlung (rechts), mit Elisabeth Wittenbrink (Bildmitte)  
   

BSG Meppen jetzt bei InduS mit dabei

Vorlesen

„Über diese Anerkennung freuen wir uns ganz besonders“, sagte Thomas Hilmes, 1. Vorsitzender der Behindertensportgemeinschaft (BSG) Meppen Reha & Gesundheit, als ihm aus der Hand von Michael Koop (Präsident KreisSportBund Emsland (KSB)), die InduS-Projekttafel überreicht wurde. „Wir sind seit vielen Jahren dabei, die Inklusion durch Sport in unserem Verein zu leben und umzusetzen“, sieht Hilmes mit der Beteiligung am Inklusionsprojekt des KSB eine schöne Bestätigung der jahrelangen Vereinsaktivitäten.

Die Angebote der BSG Meppen sind vielfältig. Alle Sportlerinnen und Sportler, sowohl mit als auch ohne Handicap, sind im Verein herzlich willkommen. Ob in der Radfahrergruppe, beim Bosseln in der Halle, dem Bogenschießen, im Reha- und Gesundheitssport oder den verschiedenen Angeboten für Rollstuhlfahrer – der Spass an der Bewegung steht immer im Mittelpunkt. >>mehr

   

 

   

Kooperationsvertrag zwischen den Vitus Kindertagesstätten und dem Kath. Kindergarten Maria Königin geschlossen

Vorlesen

Jedes Kind soll die Möglichkeit haben, eine wohnortnahe und auf seine individuellen Bedürfnisse ausgerichtete Betreuung und Förderung zu erfahren - dieses gesellschaftliche Idealbild wird in der Gemeinde Geeste nun Realität: Mit einem Kooperationsvertrag zwischen den Vitus Kindertagesstätten und dem Kath. Kindergarten Maria Königin in Groß Hesepe wurde die inklusive Ausrichtung der Einrichtungen besiegelt. >>mehr

   

 

Mit dem Kooperationsvertrag zwischen der Vitus Kindertagesstätte und dem Kath. Kindergarten Maria Königin in Groß Hesepe ist der Grundstein für ein inklusives Miteinander gelegt  

Ein Ort zum Ankommen: portum offiziell eingeweiht

Vorlesen

Ein plötzlicher Unfall oder Schlaganfall und alles ist anders. Für viele Betroffene aber auch ihre Angehörigen ändert sich das Leben und damit auch der komplette Tagesablauf nach so einem Einschnitt. Die bisherige Normalität und Struktur des Alltags gehen verloren. >>mehr 

   

 

Den kirchlichen Segen spendeten Pfarrer Ralf Wellbrock (3.v.l.) von der Pfarreiengemeinschaft Meppen-Ost und Pastor Ralf Krüger (4.v.l.) von der Ev.-luth. Gustav-Adolf-Kirchengemeinde zu Meppen  

Stadtrundgang in Meppen: SPD-Bundestagsabgeordnete Daniela De Ridder in der Meppener Radstation

Vorlesen

Im Rahmen eines Stadtrundgangs informierte sich Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder (SPD) über aktuelle Projekte und Bauvorhaben in der Stadt Meppen. Neben der Meppener Stadtverwaltung und dem Flüchtlingscafé Internation stand ebenfalls die Besichtigung des neuen Polizeigebäudes auf der Agenda. >>mehr 

   

 

Interessiert zeigte sich Dr. Daniela De Ridder (Bildmitte) in der Meppener  
   

Mitarbeiten bei Vitus

Vorlesen

Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier.