Schriftgröße:

Schriftgröße:

Koorperationen

Die Jakob-Muth-Schule kooperiert seit vielen Jahren mit der Johannes-Gutenberg-Schule in Meppen sowie den Grundschulen in Twist (Ansgarschule) und Fullen (bis 2018). Seit 2010 ist diese Arbeit auch durch Kooperationsvereinbarungen geregelt. Jeweils eine Klasse der Jakob-Muth-Schule wird in der jeweiligen Schule unterrichtet. Dieser Klasse ist eine Klasse der kooperierenden Schule als Partner zugeordnet. Die Kooperation bietet die Möglichkeit, dass Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam lernen und ihre sozialen Beziehungen gestalten. Durch das differenzierte Angebot wird ein jedes Kind entsprechend seiner individuellen Lernvoraussetzungen gefördert, ein selbstverständlicher Umgang miteinander entwickelt.
Mittlerweile haben sich auch an der Pestalozzischule und der Johannesschule in Meppen sowie an der Don-Bosco-Schule in Haselünne Kooperationsklassen etabliert. Neu dazugekommen ist im Sommer 2020 die Kooperationsklasse an der Grundschule St. Antonius in Geeste.

Kooperative Arbeitsgemeinschaften

Neben den oben genannten Kooperationsklassen bestehen außerdem Kooperationen in Form von regelmäßigen Arbeitsgemeinschaften. Sie bereichern den schulischen Alltag aller beteiligten Schulen. Regelmäßig bzw. wöchentlich treffen sich Schüler unserer Schule mit Schülern der Johannesschule und dem Marianum in Meppen. Weiterhin findet eine Zusammenarbeit zwischen der Berufsvorbereitungsstufe in Haren (Gut Kellerberg) und den Berufsbildenden Schulen in Meppen statt. In diesem Rahmen ist eine Schülerfirma gegründet worden.

Kooperative Projekte

Begegnung von Schülern unterschiedlicher Schulformen bereichern das Miteinander. Schon Tradition sind die jährlichen Treffen mit einer Schülergruppe aus Andrésy, Frankreich. Jeweils eine Woche lang werden im Wechsel die Schüler der Partnerschule in die Kultur des jeweiligen Gastlandes eingeführt.

Freude am gemeinsamen Musizieren erleben die Schüler der Maria-Montessori-Grundschule in Meppen mit den Schülern der Jakob-Muth-Schule während ihrer gemeinsamen Projekte.

Konfirmanden der Gustav-Adolf Kirchengemeinde nutzen mit großem Interesse ein Projekt in der Jakob-Muth-Schule zur Begegnung und zum Kennenlernen.