Schriftgröße:

Schriftgröße:

aktuelles

OLB-Treuhandstiftung fördert inklusive Sportgruppe

Neue Sportgeräte bei der DJK Geeste

Trotz der Osterferien wurde die regelmäßige Übungsstunde der inklusiven Sportgruppe bei der DJK Geeste durchgeführt. Das hatte einen besonderen Grund. Die Treuhandstiftung Weser-Ems der Oldenburgischen Landesbank hat mit einer großzügigen Förderung die Aktivitäten der Sportgruppe unterstützt. Jetzt haben Dr. Andreas Blomenkamp, Vorstandsmitglied der OLB-Treuhandstiftung, Frau Jessica Tien, OLB Lingen, und Michael Korden, Beiratsmitglied der OLB-Treuhandstiftung und Vitus-Geschäftsführer Meppen, im Rahmen einer Übungsstunde die neuen Sportgeräte offiziell übergeben.

Freuen sich über die neuen Sportgeräte für die inklusiven Sportgruppe: Vertreter des DJK Geeste, des St.-Vitus-Werkes sowie der OLB-Treuhandstiftung Weser-Ems

Seit zwei Jahren treffen sich einmal wöchentlich Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung, um gemeinsamen Sport zu treiben. Das qualifizierte Trainerteam mit Veronika Vieth, Angelika Behnen und Alina Disselborg gestaltet die wöchentliche Übungsstunde und gab den Gästen einen Einblick in ihre Arbeit. „Kein Leistungsgedanke, sondern der Spaß an der Bewegung steht absolut im Vordergrund. Jeder macht so gut mit, wie er kann. Das Lachen der Kinder innerhalb einer Übungsstunde ist das Schönste und Wichtigste für uns“, betonte das Übungsleiterteam einhellig die Zielsetzung des Angebotes.

Die mit wesentlicher Unterstützung der OLB-Treuhandstiftung angeschafften Geräte im Gesamtwert von rund 2.300,- € bereichern das Angebot in der inklusiven Sportgruppe und bieten hervorragende Möglichkeiten, auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen einzugehen. „Hier ist unsere Förderung hervorragend angelegt, ich bin beeindruckt vom ehrenamtlichen Engagement der verantwortlichen Trainer und Betreuer“, äußerte sich Dr. Andreas Blomenkamp sehr zufrieden zum Abschluss der Trainingsstunde.

Die OLB-Treuhandstiftung Weser-Ems unterstützt Projekte aus den Bereichen Lebenschancen für Kinder und Jugendliche, Kultur und kulturelles Erbe, Zusammenleben der Generationen sowie Bildung und Umwelt im Nordwesten Niedersachsens. Mit ihrem Partnerschaftsmodell aus Stiftern und Stiftungen werden Kräfte gebündelt, um möglichst viel zu bewegen. „Als Treuhänder unserer Stifter stehen wir hier in besonderer Verantwortung, sinnvolle Förderprojekte in der Region zu identifizieren und dies ist uns hier einmal mehr gelungen“ betonte Dr. Andreas Blomenkamp.