Schriftgröße:

Schriftgröße:

Perspektiven für das Leben

Der Mensch und seine unterschiedlichen Fähigkeiten stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Vitus ebnet den Weg für die gesellschaftliche Teilhabe, schafft Selbstvertrauen und engagiert sich, um gesellschaftliche Barrieren abzubauen – in Köpfen und an Kanten.

Dazu bieten wir Assistenz an, entwickeln und pflegen unser Netzwerk, kooperieren mit anderen Institutionen, Gemeinden, Organisationen, Vereinen und den Bürgern. Denn Teilhabe erfordert Teilgabe – und die fängt bei jedem Einzelnen an. Damit sich neue Perspektiven für das Leben eröffnen. Dieser Anspruch leitet unser Tun.

Ziele bewahren

Die Vitus Trägerstiftung als Hauptgesellschafter der Vitus Betriebsgesellschaften wurde 2011 gegründet, um die Ziele der Gründungsväter der Meppener Kinderhilfe – Menschen mit Behinderung eine möglichst selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen – in der Rechtsform einer Stiftung über den festgelegten Stiftungszweck auch für die Zukunft dauerhaft zu verfolgen.

Verantwortlich für die Tätigkeit der Vitus Trägerstiftung ist der Vorstand bestehend aus:

Dr. Gerhard Knoll, Haren
Vorsitzender des Vorstandes

E-Mail schreiben

Heinz Prins, Herzlake
stellv. Vorsitzender des Vorstandes

E-Mail schreiben

Hermann-Ulrich Knipper, Meppen
Bevollmächtigter des Bischofs von Osnabrück

Norbert Möhn, Haren-Wesuwe
Mitglied des Vorstandes

Lucia Reinert, Meppen
Mitglied des Vorstandes

Maria Partmann, Twist
Mitglied des Vorstandes

Antonius Otten, Haren
Mitglied des Vorstandes

Aufgabe des Stiftungsbeirates ist es, den Vorstand der Stiftung zu berufen, seine Arbeit zu überwachen und ihn bei der Verfolgung des Stiftungszwecks zu beraten.

Der Beirat der Vitus Trägerstiftung wird gebildet durch:

Helmut Knurbein, Meppen
Vorsitzender des Beirates

Peter Voss, Lingen
stellv. Vorsitzender des Beirates

MdB Albert Stegemann, Berlin
Mitglied des Beirates