Schriftgröße:

Schriftgröße:

Vitus unterstützen

Ob als Mitglied im Angehörigen- und Förderverein pro Vitus e.V., als Spender oder als Zustifter für die Vitus Förderstiftung – es gibt vielfältige Möglichkeiten, die Arbeit von Vitus zu unterstützen.

Damit Teilhabe Zukunft hat!

kfd Emmeln besucht Beschäftigte der Vitus Werkstätten

Es ist spannend zu sehen, wie vielfältig die Einsatzbereiche sind, in denen die Beschäftigten der Vitus Werkstätten tätig sind. Ob Holz- oder Metallbau, Heißmangel, Hauswirtschaft, Verpackung oder Garten- und Landschaftspflege, mit Unterstützung von Vitus findet jeder Beschäftigte entsprechend seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten den richtigen Arbeitsplatz – in den Werkstätten aber auch in Betrieben in der Region. Davon konnten sich nun auch die Frauen der kfd Emmeln überzeugen.

Von den Eindrücken bei Vitus ganz begeistert waren die Frauen der kfd Emmeln.

Bei einem Rundgang innerhalb der Räumlichkeiten in der Zeissstraße Meppen lernten sie unterschiedliche Bereiche – vom Berufsbildungsbereich über den Arbeitsintensivbereich bis hin zu den Werkstattarbeitsplätzen – kennen. Begleitet wurde die Gruppe von Maria Brüggemann, (pädagogische Bereichsleitung Berufliche Qualifizierung u. Teilhabe am Arbeitsleben), Heinz Prins (stellv. Vorstandsvorsitzender Vitus Stiftung) sowie Nele Neehoff (sozialer Dienst).

Bei einer abschließenden Kaffee- und Kuchenrunde in der Kantine ließen die Frauen den Nachmittag ausklingen. Michael Korden, Vitus Geschäftsführer, lieferte dazu die passenden Informationen. Vitus engagiert sich seit nunmehr fast 50 Jahren für Menschen mit Behinderung. Entstanden aus einer Elterninitiative ist Vitus heute Träger von Kindergärten, Schulen, Werkstätten und Wohneinrichtungen und bietet Begleitung von Angehörigen sowie offene Therapieleistungen in den Bereichen Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie für jeden Bürger an