Schriftgröße:

Schriftgröße:

Vitus Geschäftsführer Michael Korden zum neuen geschäftsführenden LAG:WfbM-Vorstand gewählt

„Dem neuen geschäftsführenden Vorstand stehen umfangreiche Aufgaben bevor“, blickt Michael Korden auf seine erste Amtsperiode als Landesvorsitzender. „Hierzu gehören insbesondere die Begleitung der Umsetzung des vielfältigen Bundesteilhabegesetzes, das laufende Benchmarking-Projekt zur Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Behinderung mit dem Ziel gemeinsamer Qualitäts-standards sowie ein Modellprojekt für Menschen mit schwerer Behinderung/hohem Assistenzbedarf im Übergang von der Tagesförderstätte in die Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM).“ Gemeinsam mit dem Gesamt-Vorstand wird der geschäftsführende Vorstand in einer zweitägigen Klausur die anstehenden Themen der politischen und konzeptionellen Arbeit priorisieren und eine Aufgabenverteilung vornehmen.

Über die LAG:WfbM Niedersachsen

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen (LAG:WfbM) Niedersachsen ist ein Zusammenschluss der Rechtsträger von Leistungsanbietern zur Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft für Menschen mit Beeinträchtigung in Niedersachsen.
Insgesamt sind in den Werkstätten und bei anderen Leistungsanbietern (§ 60 SGB IX) der Mitglieder über 32.000 Beschäftigte mit Beeinträchtigung tätig. In Tagesförderstäten/ Fördergruppen werden bei den Mitgliedern darüber hinaus ca. 2.000 Menschen mit hohem Assistenzbedarf begleitet und gefördert. Die LAG:WfbM Niedersachsen gliedert sich in 5 Regionalarbeitsgemeinschaften (RAG:WfbM). Dadurch ist eine schnelle und landesweite Interessensvertretung möglich.